Pebble Time (Steel) – Test und Preisvergleich

Nach der Pebble Smartwatch und der Pebble Steel setzt das junge Start-Up aus Paolo Alto zum nächsten Schlag an und präsentiert die Pebble Time (Steel). Das Projekt konnte bei Kickstarter unterstützt werden. Statt der benötigen 0,5 Millionen US-Dollar kamen mehr als 20 Millionen US-Dollar zusammen. Damit dürfen wir uns bald auf die Pebble Time freuen, welche für Android- und iOS-Geräte geeignet ist. Damit wird sie natürlich auch der Apple Watch Konkurrenz machen.

Empfehlung: Pebble Time günstig bei Amazon

  • Pebble Time jetzt bei Amazon bestellen
  • Einfache Bestellung, sichere Zahlung & schnelle Lieferung

3.9 von 5 Sternen 3.9/5 Sterne (144 Bewertungen)

Bei Amazon für nur EUR 74,00 statt —

Pebble Time Modelle
Pebble Time Modelle | Quelle: Pebble

Technische Ausstattung

Anders als der Vorgänger, die Pebble Smartwatch, verfügt die Pebble Time (Steel) über ein 1,25 Zoll großes, farbiges e-Paper Display mit Hintergrundbeleuchtung. Ein Highlight ist sicher die Akkulaufzeit von 7 Tagen bei der Pebble Time und bis zu 10 Tagen bei der Pebble Time Steel. Beide Smartwatches verfügen sonst über die gleichen technischen Daten. Es ist leider nicht ersichtlich, warum sie unterschiedliche Akkulaufzeiten haben. Die Smartwatches sind bis zu 30 Meter wasserdicht und verfügen über wasserdichte Mikrophone (der Test soll nach ISO 22810 erfolgt sein). Über den Prozessor, Arbeitsspeicher oder Speicher verliert Pebble keine Worte. Wie es sich für eine gute Smartwatch gehört, sind ein Kompass, Bewegungssensor und Umgebungslichtsensor ebenfalls eingebaut. Die Verbindung zum Smartphone nehmt die intelligente Uhr mittels Bluetooth 4.0 auf. Das Betriebssystem auf der Smartwatch nennt der Hersteller Pebble Timeline und es handelt sich dabei um eine Eigenentwicklung. Dazu wurde ein Developer Preview des Pebble Time 3.0 SDK veröffentlicht. Darüber wird Entwicklern Zugriff auf Timeline ermöglicht.

  • 1,25 Zoll farbiges e-Paper Display
  • Bis zu 7 Tage Akkulaufzeit
  • Sensoren: Bewegungssensor, Kompass, Umgebungslicht
  • Bis zu 30m wasserdicht
  • Betriebssystem: Pebble Timeline

Aussehen

Pebble Time Steel
Pebble Time Steel | Quelle: Pebble

Bei der Optik hat sich einiges getan. So sollen die Pebble Time / Time Steel 20% flacher als der Vorgänger sein. Für eine Uhr welche man am Handgelenk trägt ist dies positiv. Niemand bleibt gern mit der Uhr ständig an Gegenständen hängen. Auch am Design hat sich einiges getan. Die Pebble Time spricht eher sportliche Menschen an. Das Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt, lediglich der Rahmen um das Display ist aus Edelstahl. Das Armband ist aus weichem Silikon. Die Pebble Time Steel sieht wesentlich edler aus, da sie aus Edelstahl gefertigt wird. Sie ist dadurch 1mm höher und 20g schwerer (mit Lederarmband) als die Time aus Kunststoff. Die Smartwatch wird mit Leder- oder Edelstahlarmbändern verfügbar sein. Geladen wird über ein magnetisches USB-Kabel. Wie bereits das Vorgängermodell verfügen beide Modelle über drei Buttons am rechten und einen am linken Rand der Uhr. Über diese lässt sich die Smartwatch steuern.

Pebble Time Steel im Test von der Seite
Pebble Time Steel von der Seite

Preis und Veröffentlichung

Wann die Pebble Time und Time Steel in Deutschland verfügbar sein werden ist noch nicht bekannt. Alle Backer der Pebble Time erhalten ihr Modell ab Mai. Die Pebble Time kann ab sofort direkt bei Pebble auf der Webseite für 249 US-Doller vorbestellt werden. Wann die Auslieferung beginnt ist nicht ersichtlich, allerdings rechnen Insider mit dem Monat Juli. Ab wann die Time Steel verfügbar sein wird und was sie Kosten wird ist noch nicht bekannt. Der Aufpreis soll allerdings nicht so heftig wie bei der Apple Watch ausfallen.

Pebble Time Steel von Vorne
Pebble Time Steel von Vorne

News & Informationen

Erste Tests und iOS-App ist erhältlich

02. Juli 2015: Die ersten Pebble Time Smartwatches wurden an die Geldgeber der Kickstarter Kampagne ausgliefert. So dürfen wir uns schon über erste Testberichte und Hands-On Videos freuen. Gelobt wird allgemein die gute Akkulaufzeit und die Lesbarkeit des Displays in der Sonne. Kritik muss Pebble für die Lesbarkeit in dunklen Räumen und die billige Haptik. Was die Lesbarkeit angeht, so ist dies sicher ein wenig der Technologie geschuldet. Pebble verbaut ein e-Ink Display und nicht wie andere Hersteller ein klassisches LCD- oder IPS-Display. Während die letzten bei den Farben, der Leuchtkraft und Brillanz auftrumpfen können, haben e-Ink Displays ihre Stärke beim niedrigen Stromverbrauch. Jeder der einen e-Book Reader besitzt weiß auch, dass man diese in der Sonne am Strand besonders gut ablesen kann.

Pebble Time Steel vs Garmin vivoactive im Test
Pebble Time Steel vs Garmin vivoactive im Test

Pebble Time im Hands-On

Die Kollegen von Android-Pit waren schon fleißig und haben ein erstes Video erstellt. Hier kannst du dir einen guten ersten Eindruck verschaffen.

Weiterhin ist seit Anfang Juni die iOS App für die Pebble Time verfügbar. Apple hatte die App lange nicht im App-Store freigegeben und so mussten iPhone Besitzer erst mal warten. Hier könnt ihr Euch die App runterladen. Was auffällt ist, dass Android Nutzer auf umfangreichere Funktionen zurückgreifen können als iPhone Nutzer. Dazu werde ich noch gesondert berichten.

Spezifikationen im Überblick

Typ Companion Device
Erhältlich ab Mai 2015
Display (Größe und Typ) 1,25 Zoll farbiges e-Paper
Maße 40,5 x 37,5 x 9,5mm (Time)
40,5 x 37,5 x 10,5mm (Time Steel)
Gewicht 42,5 Gramm (Time)
62,3 Gramm (Time Steel + Lederarmband)
116,3 Gramm (Time Steel + Edelstahlarmband)
Interner Speicher keine Angabe
Erweiterbar keine Angabe
Prozessor keine Angabe
Arbeitsspeicher keine Angabe
Akku keine Angabe
Akkulaufzeit 7 Tag bei normale Nutzung
Betriebssystem Pebble Timeline
Kompatibilität Android Smartphones ab Android 4.0
Apple iPhones mit iOS 8 (iPhone 4S und höher)
Wasserdicht 30m Wasserdicht
Funktionen
  • Fitnessfunktionen
  • Taschenrechner
  • Organizer
  • Schrittzähler
  • Stoppuhr
  • Timer
Nachrichten anzeigen / senden Anzeigen & Senden
Smartphone steuern Ja
Telefonieren Nein
APP support Pebble App über Google Play Store und Apple iTunes Store
Bedienung
  • Buttons
Sensoren keine Angabe
Verbindung
  • Bluetooth 4.0
Mobilfunk
  • Keine Anbindung

Quellen: Pebble, Mobilgeeks, Netzwelt

Kommentieren