Polar M600 Sport-Smartwatch

Du bist auch der Suche nach einer Sport-Smartwatch? Die Polar M600 Smartwatch mit Android Wear könnte die richtige für dich sein. Polar ist für Sport-Uhren mit GPS, wie der Polar M400*, bereits sehr beliebt bei Athleten. In diesem Testbericht werde ich einen Blick darauf werfen, ob Polar seine Erfahrungen gewinnbringend einsetzen kann.

TL;DR – Testfazit im Überblick:

 Vorteile

  • Viele Sportfunktionen
  • Alle wichtigen Sensoren
  • großes Android Wear Ökosystem

 Nachteile

  • Geringer Funktionsumfang mit Apple Smartphones
  • Mittelmäßige Akkulaufzeit
Die Smartwatch fetzt – direkt zum Preisvergleich »

Technische Ausstattung der Polar M600

Polar setzt hier erstmals auf das Betriebssystem Android Wear. Angetrieben wird es von einem MediaTek Dual-Core Prozessor mit 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 512 MB groß. Diesem stehen 4 GB Feststpeicher zur Verfügung.

Polar M600 Smartwatch im Test
Polar M600 Smartwatch im Test

Das Display ist 1,30 Zoll groß. Die Auflösung beträgt 240×240 Pixel, das entspricht 260 PPI. Damit auch im dunkeln Daten abgelesen werden besitzt das TFT-Display der Polar M600 eine Hintergrundbeleuchtung. Vor äußeren Einflüssen wird das Display durch Corning Gorilla Glass 3 geschützt.

Der Akku besitzt eine Kapazität von 500 mAh. Dies ermöglicht bei Android Smartphones eine Laufzeit von bis zu 2 Tagen. Besitzer eines iPhones müssen bereits nach einem Tag die Steckdose aufsuchen. Im Training (GPS aktiviert) hält der Akku bis zu 8 Stunden. Für eine Android Wear Smartwatch liegt die Polar M600 hier im Mittelfeld.

Wie es sich für eine echte Sport-Smartwatch gehört, besitzt die Polar M600 einen Pulsmesser am Handgelenk. Zusätzlich sind Beschleunigungssensor, Umgebungslichtsensor, Gyroskop und Mikrofon verbaut. Laut Polar ist die Smartwatch durch eine IP X8 Zertifizierung auch zum Schwimmen bis 10m geeignet. Ich bin da immer etwas skeptisch. Ein Uhrmacher sagte mal zu mir, dass er mit einer Uhr erst schwimmen gehen würde wenn diese bis zu 10 bar Wasserdicht ist.

Pulsmesser am Handgelenk an der Polar M600
Pulsmesser am Handgelenk an der Polar M600

An dieser Stelle noch mal die technischen Daten der Polar M600 im Überblick:

  • Display: 1,3 Zoll TFT-Display, 240×240 Pixel
  • 1,2 GHz Dual Core-Prozessor (MediaTek MT2601)
  • 512 MB Arbeitsspeicher
  • 4 GB interner Speicher
  • Bluetooth 4.2
  • Sensoren: Beschleunigungssensor, Umgebungslichtsensor, Gyroskop, GPS, Glonass
  • 500 mAh Akku
  • Betriebssystem: Android Wear

Design der Polar M600 Sport-Smartwatch

Die Polar M600 Smartwatch ist keine dezente Smartwatch für schmale Handgelenke. Das Gewicht beträgt 63 Gramm und die Maße 45 x 36 x 13 mm.

Das Armband ist aus Silikon, also optimal für sportliche Tätigkeiten. Es lässt sich leicht reinigen und ist sehr hygienisch. Die Smartwatch ist in den Farben Schwrz und Weiß verfügbar.

Polar M600 Smartwatch im Test
Polar M600 Smartwatch im Test

Neben dem Touchscreen besitzt die Polar M600 Smartwatch 2 physische Buttons. Einen an der Seite und dient als An- und Austaste. Die zweite befindet sich auf der Front. Damit erfolgt der schnelle Zugriff auf Polar Funktionen.

Funktionen der Sport-Smartwatch

Für jeden Interessenten dürfte dies wohl der wichtigste Punkt. Polar kombiniert die eigene Expertise sehr clever mit den Funktionen von Android Wear. Denn während Fitness wohl die Kernkompetenz des Hersteller ist, dürfte der Rest eher eine Kompetenz von Google sein. Wer eine wirklich intelligente Smartwatch wollte musste Abstriche bei den Sportfunktionen machen. Lag der Fokus eher auf dem Sport, dann sind wenige Uhren wirklich smart.

Smartwatch Funktionen der Polar M600

Dank Android Wear verfügt die Smartwatch über eine Menge Funktionen. Zusätzlich kann der Umfang durch Apps aus dem Google Play Store erweitert werden. Aber bereits ohne die vielen Apps sind bereits viele interessante Funktionen verfügbar. Beim Test der LG Watch Urbane 2 habe ich von diesen bereits einen tollen Eindruck bekommen.

  • Sprachsteuerung mit Google Now
  • Anruf-Handling (Annehmen und Ablehnen)
  • Anzeige und Beantwortung von Nachrichten
  • Navigation direkt mit Google Maps am Handgelenk
  • Wetterinformationen
  • Kalender, kommende Termine inkl. Anfahrtszeiten
  • Steuerung der Musikwiedergabe

Wer beim Sport gern Musik hört, wird seine Freunde an der Smartwatch haben. Dort stehen rund 2,5 GB zur freien Verfügung. Das bedeutet, es können einige MP3s auf die Uhr geladen werden. Wird diese dann mit einem Bluetooth-Kopfhörer gekoppelt, kann unterwegs ohne Smartphone und lästiges Kabel Musik gehört werden. Die Steuerung der Wiedergabe auf dem Smartphone ist ebenfalls möglich.

In meinen letztens Tests konnte ich feststellen, dass die Android Wear Smartwatches besonders durch Google Now sehr wertvoll sind. Jeder kennt den intelligenten Assistenten vom Smartphone. Diese Funktionen stehen auch auf der Polar M600 zur Verfügung. Ich fand es in den Tests auch cool, direkt auf WhatsApp-Nachrichten zu antworten. Natürlich nicht indem ich die Antwort tippe, sondern sie einspreche. Die Smartwatch macht daraus dann eine Textnachricht. Das ist sehr angenehmn, wenn man unterwegs ist.

Fitness-Funktionen als Fitness-Tracker und Sportuhr

Bei den Fitness-Funktionen kann Polar seine Stärken voll ausspielen. Die Redakteure von Fitness Tracker Test haben allerdings ein paar Funktionen entdeckt (z.B. Pace-Zonen, Polar Fitness Test und Running Index), wo die Plar M400 durchaus die Nase vorn hat.

Polar M600 mit Fitnessfunktionen
Polar M600 mit Fitnessfunktionen

Folgende Funktionen bietet die Polar M600 für Sportler:

  • Pulsmessung am Handgelenk
  • Sportprofile
    Damit kannst du für jede Sportart Profle anlegen und siehst immer die wichtigsten Informationen
  • 24/7 Aktivitäts-Tracker
    Damit werden Aktivitäten über den Tag gemessen
  • Schlaf-Tracker
  • Polar Flow
    Umfassende Informationen zu deiner Trainingseinheit im Web. Fortschritte können erfasst und Trainings geplant werden
  • Smart Coaching
    Die Funktion stelle ich weiter unten vor
  • Mit dem H7 Herzfrequenzsensor kompatibel

Für eine Sportuhr sind dies eine Menge Funktionen. Ich werde mich hier um ein Testgerät bemühen, um die Smartwatch einmal im Einsatz testen zu können.

Smart Coaching

Polar reichert die M600 Smartwatch mit einer sogenannten Smart Coaching Funktion an. Doch was verbirgt sich dahinter?

Zum einen ein Activity Guide. Dieser zeigt wie Aktiv der Träger während eines Tages ist. Zusätzlich gibt es Tipps, wie Aktivitätsziele erreicht werden können. Dazu gibt es noch eine Activity Benefit-Funktion.

Mittels der Smart Calories-Funktion wird genau angezeigt, wie viele Kalorien der Träger verbrannt hat. Diese werden berechnet anhand von Größe, Gewicht, Alter, Geschlecht, maximaler Herzfrequnz und der Intensität des Trainings.

Training Benefit gibt nach dem Training Feedback zur Motivation und beschreibt die Wirkung der Einheit.

Du läufst gern? Mit dem Laufprogramm kannst du deinen persönlichen Polar Flow Trainingsplan. Du wählst ein Ziel aus und erhältst einen umfassenden Trainingsplan. Eine tolle Funktion, wie ich finde!

Die Sportprofile bieten bei der Polar M600 über 100 verschiedener Profile. Diese sind auf die jeweilige Sportart zugeschnitten. Für eine Trainingseinheit erhältst du so individuelles Feedback und siehst genau die richtigen Daten.

Test der Polar M600 Smartwatch

Die Smartwatch gefällt mir gut. Gerade für Sportler konnte ich im Test viele spannende Funktionen feststellen. Sie eignet sich eher wenig für ein Business-Umfeld. Die Verarbeitung ist gut und die Materialien funktional.

In diesem Video könnt ihr euch einen Eindruck von meinem Test der Polar M600 machen. Durch eine Kollegin hatte ich die Chance, das Modell einmal zu testen.

Polar M600 Test-Fazit

 Vorteile

  • Viele Sportfunktionen
  • Alle wichtigen Sensoren
  • großes Android Wear Ökosystem

 Nachteile

  • Geringer Funktionsumfang mit Apple Smartphones
  • Mittelmäßige Akkulaufzeit
  • Kein GPS

Design & Verarbeitung

6/10

Das Design ist sehr sportlich und funktional. Für den geplanten Einsatzzweck aber durchaus angemessen. Im Business-Umfeld werden wir die Smartwatch eher selten sehen. Klassische runde Modelle sehen da meiner Meinung nach schicker aus. Die Verarbeitung ist gut, da hat alles gepasst und nichts hat gewackelt.

Funktionen

9/10

Als Sport-Smartwatch Uhr fetzt die Polar M600. Für viele Sportarten kann ein Tracking gestartet werden. GPS und Pulsmesser sind auch dabei. Polar spielt hier seine Stärken und Erfahrung aus und reichert Android Wear clever an. Damit gelingt eine Abgrenzung zur Konkurrenz, denn dies ist ein Alleinstellungsmerkmal.

Akkulaufzeit

6/10

Für eine Smartwatch mit Android Wear ist die Akkulaufzeit ok. Es sind circa 2 bis 3 Tage drin. Wird regelmäßig das GPS genutzt, dann sinkt die Laufzeit merklich.

Kompatibilität

8/10

In Verbindung mit einem Android Smartphone funktioniert die Polar M600 ab der installierten Version 4.3. Das tolle ist, auch mit einem iPhone kann man die Polar M600 nutzen. Es stehen dabei allerdings weniger Funktionen seitens Android Wear zur Verfügung. Die Polar Flow App, welche die Daten der Smartwatch erfasst und speichert steht für beide Betriebssysteme zur Verfügung.

Gesamtbewertung

7,25/10

Im Test präsentiert sich die Polar M600 als tolle Sport-Smartwatch. Viele Funktionen in Verbindung mit der Polar Flow App dürften viele Sportler glücklich machen. Wer einfach nur eine Smartwatch sucht, sollte zu einem anderen Modell greifen. Zielgruppe sind eindeutig Sportler.

Preisvergleich – wo gibt es die Smartwatch günstig?

Ich habe mal ein bisschen gesucht und einen Preisvergleich für die Polar M600 Smartwatch erstellt. Bei Amazon oder Otto könnt ihr die Sportuhr zu einem günstigen Preis kaufen.

[abx product=“1787″ template=“2140″]

Alternativen zur Polar M600 Smartwatch

Interessante Alternativen zur Polar M600 Smartwatch sind Modelle welche ebenfalls Android Wear im Einsatz haben. Dies sind zum Beispiel die Moto 360 Sport oder die LG Watch Urbane 2nd Edition. Beide verfügen ebenfalls über GPS und einen Pulsmesser am Handgelenk. Jedoch kommen die Fitness-Apps der Konkurrenten meiner Meinung nach nicht an Polar heran.

Ebenfalls Interessant, aber mit einem anderen Betriebssystem ist die Samsung Gear S3. Diese ist ebenfalls mit Android Smartphones kompatibel und verfügt über einen Pulsmesser sowie GPS. Das Betriebssystem Tizen konnte mich bereits beim Vorgänger, der Gear S2, überzeugen.

Du suchst eine Alternative mit starken Fitness-Funktionen? Dann kann ich dir die Garmin vivoactive HR empfehlen. Nicht ganz so smart, allerdings für Sportler ein tolles Modell. Preislich liegt sie etwa 100 Euro unter der M600. Weiterer Vorteil: iPhone Besitzer müssen keine Abstriche machen, die Sportuhr ist mit Android und iOS vollständig kompatibel.

Polar M600 mit der Alternative Garmin vivoactive
Polar M600 mit der Alternative Garmin vivoactive

Quelle: Polar