LG Watch Urbane LTE vorgestellt

„K.I.T.T. bitte kommen!“ So oder ähnlich wird man bald Träger der neuen LG Watch Urbane LTE auf der Straße erkennen können. Nach Samsung mit der Gear S hat nun auch LG eine Smartwatch mit Telefonfunktion im Angebot. Vor wenigen Tagen hat LG erst die Watch Urbane gezeigt. Die LG Watch Urbane LTE setzt dabei allerdings nicht auf Android Wear, sondern auf ein aktuell noch unbekanntes Betriebssystem. Das erste mal dürfte die Smartwatch auf dem Mobile World Congress in Barcelona in den kommenden Tagen zusehen sein.

Technische Ausstattung

LG Watch Urbane LTE

LG Watch Urbane LTE Quelle: LG

Wie die Watch Urbane und die G Watch R verfügt die LG Watch Urbane LTE über ein rundes Display. Es hat einen Durchmesser von 1,3 Zoll und eine Auflösung von 320×320 Pixeln. Dies entspricht 245 ppi. Wie bei den anderen Modellen kommt hier ein P-OLED Display zum Einsatz. Angetrieben wird die Urbane LTE von einem 1,2 GHz Dualcore Prozessor. Diesem stehen 1 GB Arbeitsspeicher und 4 GB Festspeicher zur Seite. Mit Spannung wird die Uhr durch eine fest verbaute 700 mAh starke Batterie. Klingt viel für eine Smartwatch, bei all den Möglichkeiten eine Sprach- oder Datenverbindungen aufzubauen ist dies auch dringend möglich. Wie es der Name bereits verrät, kann die Smartwatch via 4G/LTE funken. Zusätzlich stehen WiFi 802.11 (b, g, n), Bluetooth 4.0 LE und NFC zur Verfügung. Auch Sportfreunde kommen nicht zu kurz, so ist ein Pulsmesser verbaut und die Uhr ist nach IP 67 Staub- und Wasserfest. Als Betriebssystem kommt ein nicht näher erläuterte „LG Wearable Plattform“ zum Einsatz. Hier sind die technischen Daten noch mal im Überblick:

  • 1,3-inch P-OLED-Display mit 320 Pixel im Durchmesser
  • 1.2GHz Qualcomm SnapdragonTM 400 CPU
  • 1 GB RAM
  • 4 GB Speicher
  • 700 mAh Akku
  • Sensoren: 9-Axis (Gyro, Beschleunigungsmesser, Kompass), GPS, PPG
  • Wasser- und Staubresistent nach IP67
  • Betriebssystem: LG Wearable Plattform

Aussehen

Die LG Watch Urbane LTE ist wie ihr Schwestermodell aus poliertem Stahl und wird mit einem schweren Gummiarmband geliefert. Es sieht so aus, als das man dieses später auch wechseln kann. Wie es sich für eine Smartwatch gehört ist diese nach IP 67 gegen Staub und Wasser resistent. Ein Blick auf Maße und Gewicht zeigt, dass sie nichts für schmale Handgelenke ist, da sie schwerer und größer als die LG G Watch R ist. Die Ursache ist sicher am größeren Akku zu suchen.

Neu bei einer Smartwatch von LG sind die drei Hardware-Tasten an der rechten Seite. Der oberste Knopf öffnet die Schnelleinstellungen, der mittlere ist ein App-Drawer und der unterste Knopf ist ein Notruf-Button. Hält man diesen lange gedrückt wird ein Notruf abgesetzt oder eine vordefinierte Nummer angerufen. Auf der Rückseite befindet sich der Pulsmesser und die Pins für das Ladedock. Den Qi-Standard unterstützt die Uhr leider nicht.

Funktionen

Wie bereits geschrieben funktioniert die LG Watch Urbane LTE ohne ein Smartphone. Sie kann allerdings auch mit einem Smartphone gekoppelt werden, etwa um Benachrichtigungen anzuzeigen. Vorerst funktioniert die Urbane LTE nur mit Android. Eine iOS-Unterstützung ist theoretisch möglich. Der Verzicht auf Android Wear bringt neue Funktionen mit sich: NFC (bezahlen via NFC) und Push-To-Talk. Wer gern Musik hört, kann diese direkt über den integrierten Lautpsrecher abspielen.

Das Betriebssystem, die LG Wearable Plattform soll auf webOS basieren. Dieses wurde ursprünglich von Palm entwickelt und kommt unter anderem auf TVs von LG zum Einsatz. Da LG die Software stark angepasst hat kommt gleich ein eigener Name zum Einsatz. Ein druck auf den oberen Button öffnet die Schnelleinstellungen. Hier kann das WLAN, Bluetooth oder GPS schnell ein- und ausgeschaltet werden. Ein kurzer Druck auf den mittleren Knopf öffnet die App-Übersicht. Dort werden dann alle Apps kreisförming angeordnet und man kann sich leicht durch die Apps wischen. Später könnte das SDK für die Entwickler von Dritt-Apps geöffnet werden. Vorerst werden nur Apps unterstützt, welche im App-Store von LG sind.

Performance & Akku

Erste Tests zeigen eine flüssige Perfomance. Das dürfte am Arbeitsspeicher mit 1 GB Größe liegen. Andere Smartwatches verfügen lediglich über 512 MB. Der Akku soll die Uhr locker über den Tag bringen. Im Vergleich zu anderen Smartwatches ist dieser üppig bemessen, allerdings zieht LTE auch kräftig an jenem. Eine genaue Laufzeit werden spätere Tests zeigen.

Preis und Veröffentlichung

Wann die Watch Urbane LTE erhältlich sein wird ist nicht bekannt. LG wird sie auf dem Mobile World Congress in Barcelona Anfang März das erste mal zeigen. Über Preise schweigt LG ebenfalls. Zur Markteinführung kostete die G Watch R 270 Euro. Es ist damit zu rechnen, dass die neue Smartwatch oberhalb davon liegen wird.

lg-watch-urbane-lte-01-presse
lg-watch-urbane-lte-02-presse
lg-watch-urbane-lte-03-presse
lg-watch-urbane-lte-04-presse

Spezifikationen im Überblick

Typ Standalone Device
Erhältlich ab ??? 2015
Display (Größe und Typ) 1,3 Zoll P-OLED
Auflösung 320 Pixel Durchmesser
Maße Unbekannt
Gewicht Unbekannt
Interner Speicher 4 GB interner Speicher
Erweiterbar Nein
Prozessor 1.2GHz Qualcomm SnapdragonTM 400 CPU
Arbeitsspeicher 1 GB
Akku 700 mAh
Akkulaufzeit 1 Tag bei normale Nutzung
Betriebssystem LG Wearable Platform
Kompatibilität Android Smartphones
Wasserdicht Nach IP67 Wasser- und Staubresistent
Funktionen
  • Fitnessfunktionen
  • Taschenrechner
  • Organizer
  • Schrittzähler
  • Stoppuhr
  • Timer
Nachrichten anzeigen / senden Anzeigen & Senden
Smartphone steuern Ja
Telefonieren Ja
APP support LG App Store
Eingebaute Features
  • Schrittzähler
  • Puslmesser
  • GPS zum Fitness-Tracking
Bedienung
  • Touchscreen
  • Sprache
Sensoren
  • Schrittzähler
  • Pulsmesser
Verbindung
  • WLAN
  • NFC
  • Bluetooth 4.0 LE
  • GPS
Mobilfunk
  • LTE

Quellen: Caschys Blog, LG Newsroom, Androidpit

Kommentieren