Fitness Tracker im Test

Neben Smartwatches interessieren sich viele Leser auch für Fitness Tracker. Höchste Zeit für mich, meine Testberichte rund um Aktivitätstracker ein wenig zu ordnen. Auf dieser Seite findest du deinen Fitness Tracker Test um gesünder zu Leben.

Fitness Tracker – Fit durch den Alltag

Ein Fitness oder Activity Tracker wird oft wie ein Armband um das Handgelenk getragen. Die kleinen Gadgets besitzen eine Menge Sensoren und können viele Daten erfassen. Du bekommst einen Überblick über deine körperliche Aktivität und ob dein Schlaf gesund war. Viele Tracker kommen mit intelligenten Apps. Diese helfen, einen gesünderen Lebensstil umzusetzen. Du kannst deinen Kalorienverbrauch über längere Zeit erfassen und genau analysieren.

Die beliebtesten Fitness Tracker im Test

Garmin vivosmart

Garmin vivosmart

Der Garmin vivosmart Fitness Tracker kann mit einem dezenten Design und angenehmen Tragekomfort punkten. Erfahre im Test, ob dies der optimale Tracker für dich ist.

Mehr lesen

Garmin vivofit 2

Garmin vivofit 2

Der Garmin vivofit 2 existiert bereits in der 2. Generation. Im Test erfährst du, wie der Tracker dein Aktivitäts-Level steigern kann.

Mehr lesen

Neu!
Samsung Gear Fit 2

Samsung Gear Fit 2

Der neue Fitness Tracker von Samsung mit umfangreichen Funktionen. Lies hier, wie sich der Samsung Gear Fit 2 im Test schlägt.

Mehr lesen

Garmin vivosmart HR

Garmin vivosmart HR

Der neue Fitness-Tracker von Garmin. Mit integriertem Pulsmesser am Handgelenk.

Mehr lesen

Garmin vivofit 3

Garmin vivofit 3

Der neue Einsteiger Fitness Tracker von Garmin mit Move IQ Funktion.

Mehr lesen

Preistipp
Polar Loop 2

Polar Loop 2

Der bekannte Fitness Tracker von Polar im Test. Mein Tipp als günstiges Einsteigergerät.

Mehr lesen

Fitness Tracker Test – Finde deinen optimalen Aktivitätstracker

Die Gadgets gibt es in allen möglichen Preisklassen. Hersteller wie Fitbit, Garmin und Jawbone haben Geräte in allen Preisklassen im Portfolio. Ein Vergleich wird zeigen, welches Armband sich am besten für dich eignet. Einige sind sehr minimalistisch und verfügen nicht mal über ein Display. Andere erfassen sehr viele Daten und sind sogar wasserdicht. Die günstigsten Fitness Tracker kosten 50 Euro und die Preise gehen hoch bis zu 200 Euro.

Garmin vivofit 2 im Test
Garmin vivofit 2 Fitness Tracker im Test

Günstige Fitness Tracker im Test und Vergleich

Du suchst einen günstigen Fitness Tracker? An dieser Stelle vergleiche ich günstige Activity Tracker für dich. Mein Ziel war es, aktuelle Geräte für unter 100 Euro zusammen zu stellen. Nicht jeder will gleich ein Vermögen ausgeben um einen Tracker zu probieren. Preislich ist nach oben alles offen, ich denke hier sind schon ein paar gute Geräte dabei.

Fitness TrackerJawbone Up MoveGarmin vivofit 2Polar Loop 2Sony SmartBand Talk SWR30
HerstellerJawboneGarminPolarSony
ReleaseQ4/2014Q1/201508/201509/2015
UVP49,99 EUR109,00 Euro119,95 Euro159,90 Euro
Gewicht7g25,5g38g24g
Ausstattung
Displaynur LED-LampenSegmentec Negative LCDLED PunkteE-Ink Display
Bedienung-Button-Sprache, Touch, Gesten
SensorenBeschleunigungs­sensorBeschleunigungs­sensorBeschleunigungs­sensorBeschleunigungs­sensor
Funktionen
Vibration
Benachrichtigungen
Wasserdichtspritzwassergeschützt Wasserdicht bis 5 ATM Wasserdicht bis 20mbis zu 1,5 m (IP68)
Schrittzähler
Schlafüberwachung
Pulsmessung
GPS
Weiteres
Farben51534
Akkulaufzeit180 Tage1 Jahr8 Tage3 Tage
Aktueller Preis (ohne Gewähr)ca. 29,99 Euroca. 88,00 Euroca 94,97 Euroca. 102,55 Euro
Amazon-Link*Direkt kaufenDirekt kaufenDirekt kaufenDirekt kaufen
TestberichtTestberichtTestbericht

Mittelklasse Fitness Tracker im Test und Vergleich

Du treibst regelmäßig Sport? Dann empfehle ich dir einen Fitness Tracker der Mittelklasse. Für einen Hobbyathleten bietet dieser ausreichend Funktionen. Die Preise liegen zwischen 100 und 200 Euro. Einige bieten sogar einen integrierten Pulsmesser. Diese sind oft nicht so genau wie ein Pulsgurt, liefern jedoch gute Annäherungswerte. In den Tests habe ich allerdings festgestellt, das es auch Vorteile hat den Pulsmesser immer am Arm zu haben.

Fitness TrackerGarmin Vivosmart HRGarmin vivofit 3Fitbit Charge HRJawbone UP3
HerstellerGarminGarminFitbitJawbone
ReleaseQ4/2015Q2/2016Q4/2014Q2/2015
UVP149,00 EUR119,99 Euro149,95 Euro179,99 Euro
Gewicht29,6g26g26g29g
Ausstattung
DisplayNegativ-LCD DisplayNegativ-LCD DisplayOLED Display
BedienungTouchButtonButtonGesten
SensorenBeschleunigungs­sensor, Herzfrequenz­messerBeschleunigungs­sensorBeschleunigungs­sensor, Herzfrequenz­messer, BarometerBeschleunigungs­sensor, Herzfrequenz­messer
Funktionen
Vibration
Benachrichtigungen
Wasserdicht Wasserdicht bis 5 ATM Wasserdicht bis 5 ATM Vor Spritzwasser geschütztVor Spritzwasser geschützt
Schrittzähler
Schlafüberwachung
Pulsmessung
GPS
Weiteres
Farben33 - Wechselarmband48
Akkulaufzeit5 Tage1 Jahr5 Tage7 Tage
Aktueller Preis (ohne Gewähr)ca. 119,00 Euroca. 119,99 Euroca 119,00 Euroca. 120,00 Euro
Amazon-Link*Direkt kaufenDirekt kaufenDirekt kaufenDirekt kaufen
TestberichtTestberichtTestbericht

Oberklasse Fitness Tracker im Test und Vergleich

Diese Fitness Tracker bieten die meißten Funktionen. Hier ist alles dabei. Von GPS, Pulsmesser am Handgelenk und anderen tollen Funktionen. Dafür muss man auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Fitness TrackerSamsung Gear Fit 2Fitbit BlazeFitbit Charge 2Garmin vivosmart HR+
HerstellerSamsungFitbitFitbitGarmin
ReleaseQ2/2016Q1/2016Q3/2016Q2/2016
UVP199,00 EUR229,95 Euro159,95 Euro219,99 Euro
Gewicht30g31g
Ausstattung
DisplaySuper AMOLED-DisplayFarb-LCDOLED DisplayNegativ-LCD Display
BedienungTouch & ButtonTouchButtonTouch
SensorenBeschleunigungs­sensor, Herzfrequenz­messerBeschleunigungs­sensorBeschleunigungs­sensor, Herzfrequenz­messer, BarometerBeschleunigungs­sensor, Herzfrequenz­messer, Barometer
Funktionen
Vibration
Benachrichtigungen
WasserdichtNach IP68Wasser­abweisendWasser­abweisendWasser­dicht bis 5 ATM
Schrittzähler
Schlafüberwachung
Pulsmessung
GPS
Weiteres
Farben3563
Akkulaufzeit5 Tage5 Tage5 Tage5 Tage
Aktueller Preis (ohne Gewähr)ca. 199,00 Euroca. 189,95 Euro159,95 Euro209,00 Euro
Amazon-Link*Direkt kaufenDirekt kaufenDirekt kaufen
TestberichtTestberichtTestberichtTestbericht

Welche weiteren Fitness Tracker gibt es sonst noch?

Ich muss zugeben, ich habe nicht jedes Fitness Armband getestet, welches es auf dem Markt gibt. Das wäre auch kaum möglich. Trotz allem sind hier einige, welche ich zur Vollständigkeit aufführen möchte:

  • Runtastic Orbit
  • Basis Peak
  • Withings Activité

Analysen mit dem Fitness Tracker

Bereits vor längerer Zeit konnte ich den Garmin vivosmart und vivofit 2 testen. Dort werden die Daten via Bluetooth mit dem Smartphone synchronisiert. In der Garmin Connect-App kann ich dann analysieren, wie viele Schritte in in letzter Zeit gelaufen bin oder wie viele Kalorien ich verbraucht habe. Am Ende steht natürlich die Frage: Bewege ich mich ausreichend oder sollte ich heute noch mal eine Runde um den Block gehen. Einige Gadgets beobachten nicht nur, sondern motivieren den Träger auch. Ich trage eine vivoactive Smartwatch. Diese hat einen Aktivitätsbalken. Wenn ich an einem langen Arbeitstag viel sitze, dann erinnert mich die Uhr immer wieder mich auch regelmäßig zu bewegen. Das bringt den Kreislauf in Schwung und der Körper verbrennt mehr Kalorien.

Garmin vivosmart Fitness Tracker im Test
Garmin vivosmart Fitness Tracker im Test

Es gibt auch Armbänder wie das Jawbone Up3 oder Garmin vivosmart HR mit einem integrierten Pulsmesser. Dieser erfasst in regelmäßigen Abständen die Herzfrequenz. Der Kalorienverbrauch lässt sich mit dem Puls besser und genauer berechnen. Zusätzlich erkennt man damit auch den eigenen Stressfaktor. Der Träger erkennt, wann er einen Gang zurück schalten muss.

Bedienung der Tracker

Je nach Konzept unterscheidet sich die Bedienung des Trackers. Einige wie das Jawbone Up2 verfügen nicht über ein Display. Dort gibt es dann maximal einen Button. Andere verfügen über ein Touch-Display. Mit einfachen Gesten wie auf dem Smartphone kann man seine Daten betrachten und hin und her wischen.

Garmin vivosmart HR im Test
Garmin vivosmart HR im Test

Die Smartphone App entscheidet

Du beschäftigst dich hier bereits mit Testberichten über Fitness Tracker. Für den richtigen Aktivitätstracker ist nicht nur das Gadget entscheidend, sondern auch die zugehörige Smartphone-App. Nur mit dieser lassen sich die Daten auf dem Smartphone erfassen und anschließend mit der Datenbank synchronisieren. Im Anschluß lässt sich der Tagesfortschritt in den Fitness Apps verfolgen.

Fitness Daten in der Garmin connect App
Fitness Daten in der Garmin connect App

Die meisten Hersteller entwickeln ihre Gadgets und bringen dazu dann eine App auf den Markt. Bei Runtastic war es anders rum. Dort gab es zuerst die App und später wurden entsprechende Gadgets entwickelt und dazu angeboten.

Fast allen Herstellern ist gemeinsam, dass ihre Apps die Daten mit dem Internet synchronisieren. Das schmeckt nicht allen Kunden und sollte daher an dieser Stelle erwähnt werden. Natürlich versprechen die Hersteller, stets auf den Datenschutz zu achten. Ob dies wirklich der Fall ist, kann man als Anwender kaum prüfen. Daher von mir an dieser Stelle der Hinweis: Überlegt euch genau, welche Daten ihr mit wem teilen wollt.

In meinen Tests werde ich daher auch immer auf die Apps eingehen und berichten, welche Funktionen diese besitzen. Schließlich gilt es, das Maximum aus dem Fitness Tracker raus zu holen.

Fitness Tracker vs. Smartwatch vs. Sport-Apps

Wenn du tiefer in die Welt der Gadgets, Smartwatches und Aktivitätstracker einsteigst, wirst du dir diese Frage irgendwann stellen. Die Grenzen zwischen den Geräten verschwimmen immer mehr. Mein Telefon kann ebenfalls Schritte zählen und den Puls messen. Zusätzlich besitze ich selber eine Garmin vivoactive. Diese intelligente Uhr misst meine Schritte und den Kalorienverbrauch. Die Herzfrequenz wird mit einem Pulsgurt gemessen. Diesen trage ich nur während ich joggen gehe oder Rad fahre. Im Vergleich zur Messung am Handgelenk ist dieses Verfahren genauer, vor allem wenn man sich bewegt.

Garmin vivoactive Smartwatch im Test
Garmin vivoactive Smartwatch im Test

Am Ende entscheidet der Preis. Die einfachste Lösung ist oft mit dem Handy. Die Daten ist dabei ungenau und man muss das Telefon natürlich auch ständig dabei haben. Etwas teurer und genauer sind Fitness Tracker. Diese kann man ohne Probleme wie ein Armband tragen und sie sind im Alltag unauffällig. Das Jawbone Up3 sieht aus wie ein klassische Schmuckarmband. Das Samsung Gear Fit sieht dagegen schon fast wie eine Uhr aus. Jeder Käufer muss für sich wissen, welche Variante er optisch bevorzugt.

Die meisten Funktionen bietet oft eine Smartwatch. Gleichzeitig ist hier der Preis oft am höchsten und die Uhren können bis zu 500 Euro kosten. Hier habe ich bereits eine Menge Testberichte verfasst. Vielleicht sagt dir ja eine Smartwatch mehr zu als ein Fitness Tracker.